Raerun

http://shumba.de/2011/09/raerun/
Facebooktwittergoogle_plusmailFacebooktwittergoogle_plusmail

Raerun – das ist Laufen in und um den belgischen Ort Rearen. Die 4. Austragung fand am Sonntag den 4. September 2011 statt. Die schönen und anspruchsvollen Strecken führen durch den Ort und die umliegenden Wiesen und Wälder. Organisiert wird der Lauf von Thetra und der Gemeinde Raeren, start ist an der dortigen Sporthalle. Die Laufstrecke ist 23,8 km lang, wer es kürzer mag, kann auch eine 11 km Runde machen. Dazu werden noch ein 4 km Lauf und mehrere Kinder- und Schülerläufe angeboten.

Die Läufe über 24 und 11 km bieten so ziemlich jeden Laufuntergrund, den man sich vorstellen kann. Über Straßen, Feld- und Waldwege, kreuz und quer durch Wiesen (Achtung Kuhfladen!), über Schotter und Wurzelpfade. Zuerst überwiegend bergab mit einigen kurzen Anstiegen, dann 4 km bergauf bis zum höchsten Punkt in Petergensfeld, gefolgt von einer langen bergab Passage. Die letzten 5 km sind dann noch einmal konzentriert hart. Steile Wurzelknippe, durch die Iter, schlammige Pfade, wieder quer durch die Wiesen bis zum Ziel. Nach 24 km haben die Teilnehmer so einiges von Raeren und seiner typischen Umgebung gesehen.

Toll organisiert hätte der Lauf jedoch mehr Teilnehmer verdient. Während für einen Fun-Crosslauf mal eben 60 € Startgeld bezahlt werden, gibt es hier für 8 € eine tolle und auch harte Laufrunde. Wer jedoch ein Aufwärmprogramm mit Vortänzern, unterwegs Musikbands und Animation braucht, der sollte weiterhin horrende Startgelder bezahlen. In Raeren geht es nämlich ausschließlich um’s Laufen!

Sieger 2011 wurde der Niederländer Koen Neven in 1:24:33 h, Siegerin Virginie Soenen in 1:58:24 h.

Ergebnisse und weiter Infos auf der Raerun-Webseite.